Werkzeuge
Nach Oben
Compartir esta página
Compartir por email Compartir en facebook Compartir en twitter Compartir en pinterest
TEILEN SIE MIT
Reportar errores
Drucken
Destino Región de Murcia - Web Oficial
Cargando página

Fenster

Fenster

Fenster

Cerrar foto
  • UNTERKÜNFTE
  • Suchmaschine für Unterkünfte
  • Buscador de actividades
  • Buscador de paquetes
  • Flugsuche
  • Bussuche

SUCHEN

Umsonst

DIE REGION
IN 8 ROUTEN

STARTSEITE > WAS UNTERNEHMEN > WEGE > DIE REGION IN 8 ROUTEN > ROUTE MAZARRÓN UND ÁGUILAS

MAZARRON UND ÁGUILAS

Ein Küstenstreifen des Mittelmeeres, geprägt von vergangenen Blütezeiten des Bergbaus und der Schiffahrtstradition. Als wichtiger strategischer Stützpunkt für die Verteidigung der umliegenden Landstriche haben sich hier bedeutende Burgen und Befestigungstürme erhalten. Bemerkenswert sind die vielseitigen Aussenaktivitäten an Stränden und Unterwasserszenarios mit ungewöhnlicher Meeresfauna und -flora.
Sin descripción

MAZARRÓN

Was gibt es zu sehen?
Die Burg der Vélez, das klassizistische Rathaus, das an die Blütezeit des Bergbaus erinnert, die San Antonio de Padua-Kirche (18.J.), die San Andrés-Kirche mit Mudéjar-Tafelwerk (16.J.), das Heiligtum La Purísima (18.J.), die Reste einer Römerstrasse und der Verteidigungsturm Molinete (15.J.). Fünf Kilometer vom Ort entfernt befindet sich an der Küste der Hafen von Mazarrón, dessen Wachtturm - auch als Turm von Santa Isabel bekannt - einen Besuch lohnt, so wie auch der Fischerhafen, die Fischbörse, der Archäologiesaal in den Überresten einer Pökelfabrik der Römerzeit, oder ein angenehmer Spaziergang auf der Strandpromenade. Zwischen Mazarrón und Águilas befindet sich Bolnuevo mit seiner Torre de los Caballos (16.J.), den Resten einer befestigten neolithischen Siedlung am Cabezo de Plomo, und neben dem ausgedehnten Strand, eine der eigenartigsten Landschaften der Region, in der Wind und Wasser die Felsen auf eigenwillige Weise abgetragen und in die "Erosiones de Bolnuevo" verwandelt haben . Daran anschliessend liegt der Regionalpark Puntas de Calnegre, einer der wenig besuchten Küstenabschnitte, mit sauberen Sandstränden und transparentem Wasser, wo als Spezialität eine deliziöse Reispfanne zubereitet wird.

Was Unternehmen?
Tauchkurse oder Unterwasserhöhlenbesuche für Anfänger oder Fortgeschrittene mit Materialvermietung und Winter- oder Sommerprogramm, um die herrlichen Felsen und interessante Lebensgemeinschaften unter Wasser zu beobachten. Ausserdem besitzt die Bahía de Mazarrón ein grosses Schiffahrtszentrum, das Regattas veranstaltet, sowie Küstensegeln, Rudern, Parapent über dem Meer, Wasserski und Motorbootfahrten. Wanderrouten, Rad- oder Reitausflüge, sowie der Besuch der alten Bergwerke. Von El Mirador aus kann man die uralte Technik des Thunfischfangs beobachten, mit der von März bis August durchziehende Fischarten gefangen werden Unzählige einsame Buchten sind entsprechend für FKK-Freunde markiert.

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Exquisite Tomaten und Pökelfische: Rogen, Salzfisch, Thunfisch und Pelamide. In der Gastronomie besticht die Verbindung zweier Produkte der Gegend: Fisch und Tomaten. Seeteufel oder Riesenzackenbarsch auf Mazarroner Art, Knoblauchtomaten, Seehechtbällchen oder Sardinen am Spiess.
Sin descripción

ÁGUILAS

Was gibt es zu sehen?
Das Rathaus (19.J.) mit Neumudéjar-Fassade, die Pfarrkirche San José (19.J.), das Kasino (19.J.), die Erzverladeanlage Hornillo (19.J.), der eindrucksvolle Bahnhof, das Eisenbahndenkmal, und als Krönungder Altstadt, die Festung von San Juan de las Águilas (18.J.), die die Ost- und Weststrände voneinander trennt. In der Umgebung, der Turm von Cope (16.J.) und die Festung von Tébar und Chucos, ein Wachtturm in sehr bergiger Landschaft. Das Institut des Meeres, der Römische Thermensaal und die Museen für Eisenbahn, Karneval und Archäologie. Der Museumssaal José Matrán im Haus der Kultur Francisco Rabal.

Was Unternehmen?
Tauchklubs, Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene mit leichten Segelbooten, Ruderbooten oder Kanufahrten, Materialvermietung, titulierte Lehrer, Angeln "a chambel" oder von den Wellenbrechern aus, warten auf den Besucher, damit dieser seinen Aufenthalt optimal nutzen und geniessen kann. An Orten wie Cabo Cope, die Isla del Fraile oder La Catedral ist eine Tauchertaufe ebenso möglich wie Profitauchen in gesunkenen Schiffen oder Unterwasserhöhlen (Höhlentauchen). Wanderungen auf drei perfekt markierten Routen zu archäologischen Fundstellen, Beobachtung von Fauna und Flora oder eindrucksvollen Ausblicken. Ein Besuch der Schutzlandschaft Cuatro Calas mit . der felsigen Steilküste des Strandes La Carolina.

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Espartogras-Kunsthandwerk, Fässer und Boote, auch als Miniaturen. Als Landprodukte, Tomaten und Kapern, und aus dem Meer die exquisiten Krabben von Águilas und Meerbarben. Eine traditionsreiche Küche mit ganz unterschiedlichen Geschmacksrichtungen und vielen Meeresprodukten. Fischbrühe, Tintenfischsalat, roter Knoblauch, Kochsalat, Reispfanne "a banda" und Fischmarinaden.
Sin descripción
Facebook Twitter Pinterest Instagram Minube Tripadvisor Youtube
Region Murcia
Premio Sicted Mejor Administración
Costa Cálida
© Instituto de Turismo de la Región de Murcia
Facebook
Tripadvisor
Twitter
Youtube
Minube
Instagram
Pinterest
Region Murcia Costa Cálida--https://www.murciaturistica.es/webs/murciaturistica/estatico/img/mobile/destinomovil.png