Werkzeuge
Nach Oben
Compartir esta página
Compartir por email Compartir en facebook Compartir en twitter Compartir en pinterest
TEILEN SIE MIT
Reportar errores
Drucken
Destino Región de Murcia - Web Oficial
Cargando página

Fenster

Fenster

Fenster

Cerrar foto
  • UNTERKÜNFTE
  • Suchmaschine für Unterkünfte
  • Buscador de actividades
  • Buscador de paquetes
  • Flugsuche
  • Bussuche

SUCHEN

Umsonst

DIE REGION
IN 8 ROUTEN

STARTSEITE > WAS UNTERNEHMEN > WEGE > DIE REGION IN 8 ROUTEN > ROUTE VALLE DE RICOTE

VALLE DE RICOTE

Hier im sogenannten Moriskental, das die Zuflucht der letzten spanischen Mauren war, hat der Segura-Fluss ein fast unbekanntes Paradies geschaffen, ein fruchtbares Tal mit Obstbaum- und Palmenbestand. Die Besichtigung des Tales sollte im Besucherzentrum von Archena beginnen, dem besten Ausgangspunkt, um die Gegend kennenzulernen und Öko-, Erlebnis- oder Wellness-Tourismus zu geniessen.
Sin descripción

ARCHENA

Was gibt es zu sehen?
In den dichtbewachsenen Ufergärten des Segura befindet sich das Thermalquellen-Heilbad, das schon zur Römerzeit benutzt wurde und zu dem auch das Heiligtum der Virgen de la Salud (1854) und das Kasino im klassizistischen Stil gehören. Die kulturelle Route führt u.a. zur San Juan Bautista-Kirche (18.J.), der Burg von Don Mario und dem Besucherzentrum im kleinen Palast des Parks Villa Rías.

Was Unternehmen?
Das Heilbad geniessen, das - obgleich es die Atmosphäre des ausgehenden 19. Jahrhunderts bewahrt - modernste Einrichtungen für Gesundheits- und Schönheitsbehandlungen besitzt. Wanderungen am Fluss entlang zu Fuss und mit dem Fahrrad.

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Cuerno de Merengue und Pitisús (Zuckerwerk). Typische Wurstwaren, die traditionell hergestellt werden.
Sin descripción

ULEA

Was gibt es zu sehen?
Vom Balkon Corazón de Jesús aus kann man die Stadt bewundern, mit der San Bartolomé-Kirche (16.J.), dem Pfarrhaus und dem Tempelchen del Henchidor, wo das Kreuz an jedem 3. Mai gebadet wird.

Was Unternehmen?
Stadtroute zur Betrachtung der einzigartigen Gebäude und Uferlandschaften. Versäumen Sie nicht,, "El Gurugú" zu besichtigen: wunderbare Aussicht auf den Gemüsegarten von Murcia inmitten einer Moriskenlandschaft.

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Espartogras-Produkte. Frische Früchte und Gemüsearten.
Sin descripción

BLANCA

Was gibt es zu sehen?
Von der Maurenfestung auf der Peña Negra aus, durchquert man das alte Araberviertel bis zur Apostelkirche San Juan, der Casa de la Favorita (18.J.) und dem in Hotel und Restaurant umgebauten Herrensitz des Conde de Trenor (19.J.). Ausserhalb des Ortes befindet sich die Wallfahrtskapelle San Roque (18.J.).

Was Unternehmen?
Kanu- oder Wildwasserfahrten auf dem Fluss, Reitausflüge, Fuss- und Radwanderungen. Umweltschutz-Routen Schwimmen an den Flussstränden des Arenal und des Kanuklubs. Angeln im Stausee Azud de Ojós. Ein Aufstieg zu den Burgruinen versetzt Sie in eine andere Zeit.

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Espartogras-Teppiche, traditionelle Wurstwaren und Honig.
Sin descripción

ABARÁN

Was gibt es zu sehen?
Ein Besuch der Wallfahrtskapelle Santos Médicos San Cosme y San Damián, des Heiligtums der Virgen del Oro und der San Pablo-Kirche (17.J.) oder als Alternative die Route der Wasserräder.

Was Unternehmen?
Die Route der Wasserräder, u.a. zum Grossen Rad von 1804, dem grössten in Spanien noch benutzten Schöpfrad. Aufstieg zum Aussichtsbalkon der Santos Médicos oder zu dem von Cabezo de la Cruz, um den Blick auf das Tal zu geniessen.

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Picardías, Turrones und andere typische Leckereien. Klöppelspitze und Krippenzubehör.
Sin descripción

CIEZA

Was gibt es zu sehen?
Hier kann man Medina Siyâsa bewundern, eine islamische Fundstätte auf dem Burghügel, das Heiligtum der Virgen del Buen Suceso (Panoramablick), die Asunción-Kirche (18.J.), den Balcón del Muro mit einer alten Festung und Mauern, die Serreta-Höhle oder den interessanten Park für Windenergie (Führungen). Die Museen von Medina Siyâsa, Molino de Teodoro und das kleine Espartogras-Museum.

Was Unternehmen?
Klettern am Pico del Almorchón. Um zu baden geht es zu La Presa, aber auch die Quelle Fuente del Gorgotón in der Schlucht Cañón de los Almadenes ist einen Besuch wert. Wander- und Mountainbike-Routen. Talfahrten auf dem Segura-Fluss. Zur Weihnachtszeit bietet sich die interessante Krippenroute an.

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Gequetschte Oliven in Fenchel und Salz, Pfirsiche, Haselnuss-Milch und die Törtchen "Pan Dormío". Kunsthandwerksmarkt am 1. Sonntag des Monats (von Oktober bis Mai).
Sin descripción

OJÓS

Was gibt es zu sehen?
Die Patrizierhäuser bewahren noch die Adelswappen und verzierten Gitter aus dem 17. Jahrhundert. Die San Agustín-Kirche, die Azud-Talsperre, der Waschplatz und Paraje del Solvente sind unbedingt sehenswert.

Was Unternehmen?
Auf einem Spaziergang durch die Gärten und Wege am Fluss beobachten wir die vielfältige Nutzung des Wassers. Wir entdecken die Legenden von Landschaften wie dem "Salto de la Novia" (Brautsprung).

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Bizcochos Borrachos (typisches Zuckerwerk).
Sin descripción

RICOTE

Was gibt es zu sehen?
Inmitten der Bergwelt, umgeben von Palmen und Zitronenbäumen, führen uns diese Gassen und Plätzchen in eine andere Zeit. Hier finden wir zwei schöne Barockbauten: den Palacete de Llamas mit einer herrlichen Treppe und die San Sebastián-Kirche, in der zwei Schätze aufbewahrt werden: eine Schnitzerei von San José de Salzillo und die barocke Llamas-Orgel, die älteste Orgel der Diözese.

Was Unternehmen?
Die leckere Regionalküche und der gute Wein laden zum Geniessen ein. Fusswanderungen oder Radausflüge durch diese herrlichen Berge. Der Wanderweg "Sendero de los Miradores".

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Wein des Hauses, Lamm- und Spanferkelbraten. Lokales Kunsthandwe
Sin descripción

VILLANUEVA DEL RIO SEGURA

Was gibt es zu sehen?
Dieser stille, gemütliche Ort lädt zum Spazierengehen ein, zum Besuch der Asunción-Kirche im klassizistischen Stil, man geht zum Flussufer hinunter und durchquert die Huerta Vieja und den Huerto de las Monjas oder steigt zur Wallfahrtskapelle San Roque hinauf.

Was Unternehmen?
Wanderroute durch die Huerta Vieja, "El Golgo" und "El Pilarico". Wanderwege am Segurafluss mit Informationstafeln, Angel- und Vögel-Beobachtungsstellen.

Was kann man hier einkaufen oder essen?
Gemüsereispfannen, Lammbraten und Brot aus dem Holzofen. Palmenbesen.
Sin descripción
Facebook Twitter Instagram Minube Tripadvisor Youtube
Region Murcia
Premio Sicted Mejor Administración
Costa Cálida
© Instituto de Turismo de la Región de Murcia
Facebook
Tripadvisor
Twitter
Youtube
Minube
Instagram
Region Murcia Costa Cálida