Werkzeuge
Nach Oben
Compartir esta página
Compartir por email Compartir en facebook Compartir en twitter Compartir en pinterest
TEILEN SIE MIT
Reportar errores
Drucken
Destino Región de Murcia - Web Oficial
Cargando página

Fenster

Fenster

Fenster

Cerrar foto
  • UNTERKÜNFTE
  • Suchmaschine für Unterkünfte
  • Buscador de actividades
  • Buscador de paquetes
  • Flugsuche
  • Bussuche

SUCHEN

Umsonst

CAMPOS DEL RÍO

LERNEN SIE UNS KENNEN > REISEZIELE UND ORTSCHAFTEN > LANDTOURISMUS UND HINTERLANDTOURISMUS > WEITERES IM HINTERLAND > CAMPOS DEL RÍO
In der Gegend des Flusses Mula befindet sich die Gemeinde Campos del Río, die sich bis in das 11. Jahrhundert zurückverfolgen lässt, und wovon zum ersten Male im Jahre 1257 schriftlich etwas vermerkt wurde. Bis zur Wiedereroberung Kastiliens im Jahre 1243 war es eine arabische Siedlung. Einige Jahre später verleiht Alfonso X, el Sabio, das Privileg, weswegen Campos zu einem Teil der Stadt Mula wird. Danach wurde sie gegen eine jährliche Zahlung von 1.000 Maravedis an Sancho Manuel übertragen, und dann wurde sie an die Familie Ayala, den Herrschaften von Albudeite, gegen die Bezahlung von einem jährlichen Pachtzins abgegeben. Eine heftige Abnahme der Bevölkerung durch die Vertreibung der Morisken im Jahre 1614 führte fast zu einer völligen Entvölkerung von Campos. Die Gegend begann erst in der zweiten Hälfte desselben Jahrhunderts und vor allem in dem darauffolgenden, sich wieder zu erholen. 1820 mit der Verfassung der Gerichte in Cádiz wurde es zur Stadt ernannt, die 1836 ihren eigenen Gemeinderat erhielt. Zu Beginn des 20. Jh. wurde Campos umbenannt in Río. Der Ort stützt sich besonders auf die Land- und Viehwirtschaft. Schon früh streckte sich die Huerta an beiden Flussufern des Mula aus. Heute nehmen die bewässerten Böden immer weiter zu; es werden vor allem Pfirsiche, Apfelsinen und Aprikosen angepflanzt, wobei inzwischen die modernsten Anbautechnologien angewendet werden. Auf unbewässertem Land werden weiterhin die traditionellen Mandel- und Olivenbäume erhalten. Die Kulturböden bilden einen starken Kontrast zu dem Brachland, ein ausgedehntes Gebiet von Hügeln mit einer Mondlandschaft und spärlichem Pflanzenwuchs. Die Konservenindustrie beansprucht einen großen Teil der Arbeitskraft. Jedoch auch die Viehzucht ist ein bedeutender Sektor, wobei besonders die Zucht der murcianischen Ziege hervorgehoben werden muss, die in der Gemeinde sehr zahlreich vorhanden ist und für viele Menschen eine wichtige Einnahmequelle ist. Der Reisende sollte in Campos del Río einen Spaziergang entlang der Straße Rosario machen, um die alten Villen und den Uhrturm der barocken Kirche San Juan Bautista zu betrachten. Letzere ist aus dem 18. Jahrhundert und enthält Werke des Holzschnitzers Francisco Salzillo. Eine weitere Sehenswürdigkeit für den Besucher ist die Burg von Campos del Río, der Wachtturm aus dem 18. Jahrhundert, der heute ein Aussichtsturm ist und es ermöglicht, einen Teil des Dorfes, die Huerta und die Schluchten zu überblicken.
Sin descripción
DAS WETTER IN CAMPOS DEL RÍO
Samstag 23
Sonntag 24
Montag 25
Dienstag 26
Predicción por Localidades o Municipios:© AEMET - Información elaborada por la Agencia Estatal de Meteorología. Ministerio de Agricultura, Alimentación y Medio Ambiente para más información haga clic aquí
Facebook Twitter Instagram Minube Tripadvisor Youtube
Region Murcia
Premio Sicted Mejor Administración
Costa Cálida
© Instituto de Turismo de la Región de Murcia
Facebook
Tripadvisor
Twitter
Youtube
Minube
Instagram
Region Murcia Costa Cálida--https://www.murciaturistica.es/webs/murciaturistica/estatico/img/mobile/destinomovil.png